EMFAD GPS

Die EMFAD – Messmethode ist seit 1997 etabliert und basiert auf der Auswertung von elektromagnetischen Feldern im Langwellenbereich (VLF), die durch Anomalien im Untergrund verursacht werden. Bisher musste die Messung in einem festen Raster erfolgen, um eine räumliche Zuordnung zu erhalten. In der neusten Version sind wahlfreie Messpunkte möglich, deren Positionen als GPS-Koordinaten gespeichert werden. Eine Übersicht zu den Neuerungen gibt es in EMFAD_GPS_GER.pdf

The EMFAD – measuring method has been established since 1997 and is based on the evaluation of electromagnetic fields in the long-wave range (VLF) caused by anomalies in the subsurface. Until now, the measurement had to be done in a fixed grid in order to obtain a spatial allocation. In the latest version, random measurement points are possible, whose positions are stored as GPS coordinates. An overview of the new features is given in EMFAD_GPS_ENG.pdf

Video EMFAD GPS

älteres Video EMFAD TAB (Grid)